Lowepro Whistler BP 450 – Rucksack für den Outdoor-Einsatz


Lowepro Whistler BP 450 – der Rucksack für den Outdoor-Einsatz

lp-whistler-03

Die richtige Fototasche hängt immer vom Einsatzzweck ab, das ist klar. Ich habe bereits über den ThinkTANK Airport Security V2 geschrieben und auch den Lowepro Pro Trekker AW650 vorgestellt. Beide haben Ihre Berechtigung für den Transport einer großen Ausrüstung und sind für bestimmte Einsatzgebiete geeignet. Was aber, wenn man mit leichterem Gepäck unterwegs ist und unter besonders widrigen Bedingungen arbeiten muss?

Immer dann, wenn ich sportliche Veranstaltungen fotografiere, die schwer zugänglich sind, greife ich gerne auf einen Rucksack zurück. Wenn es dann noch nass, staubig oder gar schlammig wird (Motocross, Downhill, Wintersport) bin ich sehr froh, wenn ich einen robusten und wasser- bzw. „schmutzresistenten“ Rucksack einsetzen kann. Der Lowepro BP Whistler 450 schien mir ein solcher Rucksack zu sein: ein Grund, ihn sich genauer anzuschauen.

lp-whistler-01

Platz bietet der Lowepro Whistler 450 ausreichend für zwei Kameras, 2-3 Objektive sowie Blitze und einiges an Zubehör. Die Beschreibung auf der Herstellerseite listet zwar maximal ein 24-70mm Objektiv auf, wie man sieht passt aber auch ein 70-200mm Objektiv problemlos in den Whistler. Ein langes Teleobjektiv bekommt man leider nicht unter. Dafür gibt es aber auch geeignetere Rucksäcke wie beispielsweise den Pro Trekker.

lp-whistler-05

Unabhängig vom Innenbereich für die Fotoausrüstung bietet der Lowepro Whistler BP 450 auch in zwei abgetrennten Bereichen Platz für Outdoorzubehör und Verpflegung. Diese sind von oben bzw. von vorne erreichbar.

Was den Whistler auszeichnet, ist nicht die Größe und das Fassungsvermögen, sondern seine kompromisslose Ausrichtung für den Bereich »Adventure«. Er liegt eng am Körper an und dank seiner dünnen und nicht zu weichen Polsterung, wackelt er bei Bewegungen kaum. Mit ihm kann man problemlos schwer zugängliches Terrain betreten. Dass er für den Outdoor-Einsatz konzipiert ist, zeigt auch die Konstruktion. An den Seiten sowie an der Vorderseite bietet er eine Menge an Befestigungsmöglichkeiten, um Stative, Slider oder ähnliches zu transportieren. Zugang zum Inneren bekommt man über die Rückseite, so dass die Polster nicht dreckig werden. Die Farbe Orange ist bewusst auffällig gewählt. In unwegsamem Gelände lauern natürlich auch Gefahren wie Stürze oder Lawinen. Signalfarben sorgen dafür, dass man gesehen wird.

lp-whistler-02

Das Material der Vorderseite, auf die man den Rucksack zum Öffnen ablegt, ist wasserabweisend und leicht abwaschbar. Zusätzlich schützt ein zweiter Deckel den Innenbereich vor Schmutz und Wasser und ermöglicht einen teilweisen oder vollständigen Zugang zur Ausrüstung. Darüber hinaus lässt sich der Innenteil für die Kamerausrüstung auch komplett herausnehmen, um den Rucksack nach einem harten Einsatz zu reinigen oder zu trocknen.

Zu den weiteren nützlichen Gimmicks gehören unter anderem aufklappbare Innenteiler, in die man Kleinteile wie Akkus oder Kabel stecken kann oder eine kleine Tasche, die sich am Bauchgurt des Rucksacks befindet:

lp-whistler-04

lp-whistler-06

Der Lowepro Whistler BP 450 ist ein Spezialist unter den Rucksäcken. Er ist für den Adventure-Einsatz ausgelegt und dabei beinahe konkurrenzlos. Wer einen Rucksack sucht, der Schmutz und Wasser trotzt, eine sportliche Optik aufweist und auch sportlich bewegt werden kann, wird mit dem Rucksack viel Freude haben. Vorausgesetzt, dass die große Ausrüstung nicht benötigt wird, denn sonst könnte er eine Nummer zu klein sein.

Share this:


Steffen Körber

Über Steffen Körber

Mein Name ist Steffen Körber und ich bin leidenschaftlicher Fotograf, Ausrüstungs-Freak und Blogger für action-photos.de Über meine Begeisterung für Sport bin ich durch Zufall zur Fotografie gekommen. Daraus entwickelte sich schnell eine Leidenschaft mit der Ambition, Fotografie professionell zu betreiben.